Hochseilgarten

Ängste überwinden im Kletterwald

Der Hochseilgarten ist in den letzten 10 Jahren sehr beliebt geworden. Bäume und Masten sind durch Seilbrücken, Balken, Hangelemente usw. miteinander verbunden. So schwingt man förmlich von Baum zu Baum.
Da sich alles in einer respektablen Höhe abspielt, ist eine Absicherung notwendig.
Hierum kümmert sich jeder Teilnehmer selbst. Jedoch gibt es vorab natürlich eine professionelle Einweisung durch einen Trainer.
Die Schwierigkeit zum Überwinden der Wegstrecken ist im Grunde nicht hoch, so dass fast jeder teilnehmen kann. Das Prickeln entsteht durch die Höhe im Parcours – die ideale Therapie zur Bekämpfung seiner Höhenangst.
Der Klettergarten bietet in vielen Regionen für ganz Mutige am Ende noch einen zusätzlichen Kick an, wie z.B. die sogenannte Todesschleuder.
Ist man schnell durch kann man den anderen von der Wiese aus noch zusehen. Insgesamt kann man sich zwischen 2 und 4 Stunden (je nach Standort) in einem Kletterpark beschäftigen.

Die Elemente in einem Hochseilgarten

Vor der Herausforderung in der Höhe teilt der Trainer die Sicherheitsausrüstung aus und erklärt deren Nutzung. Auf einem kleinen Übungsparcours macht man sich mit den Sicherheitsgurten und den Gehtechniken vertraut.
Neben der Stärkung des Selbstvertrauens, dem besonderen Naturerlebnis im Wald und der sportlichen Aktivität kann auch der Teamgeist innerhalb der Gruppe gefördert werden. Man hilft sich gegenseitig und sucht vielleicht zusammen die beste Taktik, um das nächste Teilstück des Parcours zu überwinden.
Die einzelnen Elemente sind zumeist wackelnde Hängebrücken, das Überqueren über freischwebende Balken oder einem Seil, der Sprung über einen tiefen Abgrund, das Hangeln durch Netze oder an Seilen, das Klettern auf kleine Baumstämme und die Seilbahn im Fanggurt.

Voraussetzungen für einen gelungenen Tag im Hochseilgarten

Hochseilgärten haben zumeist nur im Winter geschlossen. Ein persönliche Schutzausrüstung wird vor Ort gestellt. Kleiden Sie sich ansonsten wetterfest. Sie benötigen festes Schuhwerk. Die meisten Seilgärten sind auch für Kinder und Jugendliche geeignet. Es ist keine spezielle körperliche Fitness notwendig.

Hochseilgärten in über 100 verschiedenen Standorten

Mittlerweile gibt es über 100 verschiedene Hochseilgärten im deutschsprachigen Raum, vorwiegend in den Alpen und im westlichen Teil Deutschlands.
Eine Tour im Hochseilpark dauert meist mehrere Stunden, wobei meist zwischen 60 und 70 Elemente bewältigt werden müssen.
Teilen Sie uns Ihre Wünsche im Formular mit und wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Buchungsanfrage Hochseilgarten
Bitte füllen Sie das folgende Formular möglichst vollständig aus.
Daten vom Besteller (Rechnungsadresse)
Vorname (Rechnungsadresse)
Straße und Hausnummer (Rechnungadresse)
Postleitzahl (Rechnungsadresse)
E-Mail (vom Besteller)
Firma (Rechnungsadresse)
Nachname (Rechnungsadresse)
Ort (Rechnungsadresse)
Telefonnummer des Bestellers
Angaben zum Event
Anzahl der Teilnehmer
Wunschregion, bzw. Wunschort
Bei Terminanfragen benötigen wir Ihre Wunschtermine
Zahlung und Versand
Anmerkungen, Fragen und Zusatzwünsche