Rafting/Canyoning

Ganz nah an der rauhen Natur

Rafting ist seit den 80er Jahren ein sehr beliebter Freizeitsport auf dem Wasser, oftmals im Eiskanal. Ein Raft (übersetzt Floß) ist ein großes Schlauchboot, indem meist bis zu 12 Personen sitzen können.
Die Rafts bestehen aus robusten, mehrlagigen gummierten Gewebe mit mehreren Luftkammern, die unabhängig voneinander sind, falls mal eine ausfallen sollte.
Am Heck ist das Stechpaddel befestigt, womit gesteuert wird.
Im Gegensatz zu Kanus befahren Rafts zumeist Wildwasserstrecken. Hier kommt man schnell auf Geschwindigkleit und wird so richtig durchgeschaukelt. Das Manövrieren ist nicht so einfach. Daher ist auch Teamwork gefragt.
Aber es macht sehr viel Spaß.
Auch das seit den 90ern angesagte Canyoning ist eher etwas für Mutige. Es wird auch Schluchteln, Schluchting oder Canyoneering genannt. Hierbei begeht man eine Schlucht abwärts durch Abseilen, Klettern, Rutschen, Springen, Schwimmen und Tauchen. Eine spezielle Sicherheitsausrüstung ist dringend notwendig.
Das sportliche Abenteuer in der Natur bilden eine Kombination, die den besonderen Reiz ausmachen. Es ist geeignet für kleine Gruppen, deren Teilnehmer sich gegenseitig helfen sollten. Ein kundiger Guide begleitet das Team.

So läuft die Organisation einer Raftingtour ab

Je nach Standort werden die Privatautos zum Zielort gefahren oder es besteht ein Shuttleservice.
Der Rafting Guide weist die Teilnehmer zunächst in das Handling und die Sicherheitsmaßnahmen ein. Auch wenn es manchmal sehr spektakulär aussieht, sind Raftingtouren relativ sicher. Das liegt auch an regelmäßigen rechtlichen Prüfungspflichten. Da auch die Einstiege behördlich festgelegt werden, wird die Natur vor Schäden bewahrt.
Auf dem Wasser gibt es ebenfalls Regeln. So haben Rafts wegen seiner Trägheit gegenüber Kanus z.B. Vorfahrt. Im Boot gibt es bestimmte Regeln, um Kentern zu vermeiden und besser manövrieren zu können. Das richtige Verlagern des Gewichts ist wichtig für einen optimalen Weg durch die Fluten. Das alles wird vor der Abfahrt an Land trainiert.

Voraussetzungen für eine gelungene Raftingtour

Rafting wird wie auch Canyoning vorwiegend in den Sommermonaten und im Herbst durchgeführt. Die Ausrüstung wird natürlich gestellt. Beim Rafting sind es Helm, Schwimmweste und Neoprenanzug. Eine normale körperliche Verfassung reicht aus, jedoch sind Schwimmkenntnisse Voraussetzung. Auch Jugendliche können teilnehmen, jedoch nur mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten oder in Begleitung eines Erwachsenen. Alkohol ist untersagt.
Mitbringen sollte man beim Rafting Badesachen, Handtuch, sowie Kleidung zum Wechseln. Es wird wohl niemand trocken bleiben.

Rafting und Canyoning an über 100 verschiedenen Standorten

Natürlich benötigt man für die schnelleren Gewässer und Schluchten eine geeignete Bergwelt. Im deutschsprachigen Raum sind daher vor allem Touren in den Alpen möglich.
Kalkulieren Sie mindestens einen halben Tag für das Erlebnis ein.
Teilen Sie uns Ihre Wünsche im Formular mit und wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Buchungsanfrage Rafting
Bitte füllen Sie das folgende Formular möglichst vollständig aus.
Daten vom Besteller (Rechnungsadresse)
Vorname (Rechnungsadresse)
Straße und Hausnummer (Rechnungadresse)
Postleitzahl (Rechnungsadresse)
E-Mail (vom Besteller)
Firma (Rechnungsadresse)
Nachname (Rechnungsadresse)
Ort (Rechnungsadresse)
Telefonnummer des Bestellers
Angaben zum Event
Anzahl der Teilnehmer
Wunschregion, bzw. Wunschort
Bei Terminanfragen benötigen wir Ihre Wunschtermine
Zahlung und Versand
Anmerkungen, Fragen und Zusatzwünsche